Benötigt die Welt eine Europäische Ratingagentur?

Diese Frage stellte am Ende des Experten-Workshops am 24. Februar 2012 in Frankfurt ein Teilnehmer:
Die Antwort war ein eindeutiges Ja, wobei bei allen hochkarätigen Referenten drei wesentliche Elemente aufgezeigt wurden, die die Basis für eine europäische Ratingagentur darstellen:

1.  Unabhängigkeit
2.  Eindeutige transparente Ratingkriterien mit sauberen Methoden
3.  Global einheitlicher Maßstab für Bonität

Über die Rechtsform waren sich die Experten noch nicht einig, sowohl eine Stiftung, als auch eine EWIV (Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung) wurden befürwortet. Interessant war die Vielzahl der bereits existierenden Unterlagen und die Betrachtungswinkel einzelner EU Staaten, Geldanlageinstituten sowie EU Arbeitsgruppen wie Team Europe und des EP Sonderausschusses zur Finanz-, Wirtschafts- und Sozialkrise. Auch die Arbeitsweise einer der  großen Ratingagenturen wurde von allen Teilnehmern mit Interesse aufgenommen.

Erste Eindrücke sehen Sie in der beigefügten Bilddatei.
Fotos vom 24.02.2012

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte in Kürze den hier eingestellten Beiträgen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


× 8 = 64

Folgende HTML-Tags werden unterstützt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Please leave these two fields as-is: